Vision einer Hebammenschülerin


Meine Vision

 

Noch heute werden Frauen entbunden -

von ihrem Selbstbestimmungsrecht,

ihrer Verantwortung,

Ihrer Intuition,

Ihrem Kind.

 

Man hilft ihnen nicht etwas zu gebären,

nein, man redet ihnen ein, sie bräuchten einen Wehentropf

und fesselt sie mit Kabeln an Geräte,

die ihnen sagen, wie oft das Herz ihres Kindes in der Minute schlägt

und wie hoch der Wehendruck ihrer Gebärmutter ist -

dabei spüren sie es doch,

wenn sie auf ihren Körper lauschen und in sich hinein hören.

 

Heutzutage entbindet man Frauen.

Man „holt“ ihre Kinder;

wenn sie es wünschen, dann sogar zu einem tollen Termin,

weil der so schön klingt

und ein Kaiserschnitt auch sanft sein kann,

sagen die Ärzte und die müssen es ja wissen, denkt man.

 

Heute werden Frauen entbunden

und das hinterlässt so manche Narbe in der Seele und auch am Damm,

denn man wollte die Frauen vor Inkontinenz schützen so sagt man;

darum erfolgter der Schnitt.

 

Heute entbindet man Frauen

vor allem von ihrem inneren Wissen

und dem Vertrauen in ihre eigene Kraft.

 

Dies ist was ich sah

und in mir wuchs die Vision, wie eine Pflanze der Hoffnung:

 

Ich möchte Frauen zur Seite stehen, wenn sie ihr Kind gebären

aus ihrer kraftvollen Anmut und aus ihrer ursprünglichen Wildheit heraus

direkt in ihre Hände hinein -

um in Liebe zu empfangen, was sie in Liebe schufen.

 

Ich möchte, dass sie ihr Kind selbstbestimmt zur Welt bringen,

in Vertrauen darauf, dass ihr Körper geschaffen wurde, um Leben zu schenken.

 

Ich möchte so gern helfen,

sie begleiten auf ihrer Reise und der Spiegel sein, in den sie blicken um zu erkennen,

dass sie fähig sind aus ihrer ureigenen Stärke heraus leben zu erschaffen,

 aus ihrem allwissenden Köper heraus, in unbändiger Wildheit und bedingungsloser Liebe.

Jede Geburt ist ein Abenteuer.

Jede Geburt ist heilig.

 

In Liebe empfangen und in Liebe geboren zu werden.

In Geborgenheit und Intimität gebären zu können.

Das wünsche ihr mir, für jeden Menschen auf dieser Welt.

 

Eine Hebammenschülerin